Analyse der Überschwemmungskrise - 2021

Analyse der Überschwemmungskrise - 2021

Hier eine von mir erstellte Analyse zu der Hochwasser- und Überschwemmungskrise - 2021. Ich nutze hierbei überwiegend Informationen aus Facebook und Telegram Gruppen. Meine jahrelange Erfahrung ermögliche es mir, wie immer, die Zusammenhänge deutlich zu erkennen. Fazit: Die Hochwasserkrise wurde absichtlich inszeniert!

Als Erstes fällt mir auf, dass Satelliten die kommenden Ereignisse schon neun Tage vorher dargestellt haben. Vier Tage vor den Fluten warnte das europäische Hochwasser-Warnsystem (Efas) die Regierungen der Bundesrepublik und Belgiens vor Hochwasser. 24 Stunden vorher wurde den deutschen Stellen nahezu präzise vorhergesagt, welche Distrikte von Hochwasser betroffen sein würden.

Es gibt Meldungen, dass die Polizei ebenfalls vorher Bescheid wusste, und vereinzelt Kolleginnen und Kollegen vorab evakuierte! - Warum wurde die Bevölkerung nicht evakuiert, möglich wäre es gewesen!

Nun denke ich an die Pressefotos von Steinmeier, Laschet, sowie den anderen Politikerinnen und Politikern, die im Hintergrund der Interviews fröhlich gelacht haben. Wie kann das sein, dass bei einem solchen Ereignis gelacht wird - vielleicht deshalb, weil es geplant war?

Aus verschiedenen Meldungen konnte ich entnehmen, dass die Pumpen bei den Talsperren zuvor lediglich auf 20 % Leistung eingestellt waren. Ebenfalls auch die Pumpen beim Tagebau. Wenn diese nur auf 20 % Leistung arbeiten, ist das gegen sonst extrem wenig. Folge das Wasser in den Talsperren, war vorab höher als sonst. Und auch der Grundwasserspiegel war vorab höher als sonst!

Dass man das Wetter manipulieren kann, wissen eingeweihte schon seit Jahren!

Die QAnon, WWG1WGA Anhänger verbreiten mal wieder, und wie gewohnt, extrem viel sinnlosen Schwachsinn. Die beabsichtigte Flutung von Tunnel oder Bunkeranlagen! Zur Vertuschung! - Aktive Bunkeranlagen, welche es in den Überschwemmungsgebieten durchaus gibt, sind so gebaut, dass diesen auch Hochwasser nichts anhaben kann.

Das ist logisches Denken, wenn man ein Bunker baut, dann muss man auch mit einplanen, dass es auf Grund von Bombenabwürfen zu Überschwemmungen kommen kann.

Das Argument, dass Feldjäger also Angehörige der Militärpolizei vor Ort sind, ist nicht ungewöhnlich, denn immerhin sind laut Angaben der Bundeswehr ca. 1600 Soldatinnen und Soldaten mit ca. 260 Fahrzeugen im Einsatz. Und bei solchen Einsätzen ist es ganz normal und vollkommen üblich, dann auch die Militärpolizei einzusetzen.

Weiterhin gibt es ein Argument, in Bezug auf mögliche Vertuschung, durch die Errichtung einer Flugverbotszonen. Das ist ebenfalls totaler Schwachsinn! Ich bin selber verantwortungsvoller Hobbydrohnen Pilot und Inhaber des kleinen Drohnenführerscheins. Solche Flugverbotszonen gelten auch für Hobbydrohnen Piloten. Eine Flugverbotszone bei einem solchen Unglück ist durchaus sinnvoll. Zum einen für den reibungslosen Ablauf der gesamten Rettungshubschrauber und zum anderen um sensationsgeilen Journalisten, die Möglichkeit zu nehmen Luftaufnahmen zu fertigen.

Nun gibt es seit Monaten Meldungen, überwiegend in Telegram – Gruppen, dass von Bauern und Landwirten zum Teil weltweit ihre Erzeugnisse von Regierungen abgekauft und anschließend vernichtet werden.

Jetzt sollten wir zudem beachten, dass wir nicht nur in Deutschland, sondern in fast jedem Land weltweit extreme Überschwemmungen haben. Dass solche Überschwemmungen, in dem Ausmaß, Zufall sind, kann glauben wer will - ich tue das mit Sicherheit nicht!

Die Frage, die logische Frage sollte nun lauten, warum gibt es weltweit Überschwemmungen in einem nie da gewesenen Ausmaß?

Ich denke, dass es sich um einen weiteren Plan zur Errichtung der neuen Weltordnung handelt. Zum einen fällt auf, dass nun in Deutschland direkt in den Überschwemmungsgebieten mobile Impfteams tätig sind, und somit, noch nicht geimpfte zur Impfung überredet werden.

Weiterhin vermute ich, dass die vorhandene Coronakrise nun durch eine künstliche Verknappung der Nahrungsmittel, insbesondere gesunder Nahrungsmittel wesentlich verschärft wird - und das weltweit!

In den betroffenen Regionen – weltweit - schlafen und leben die betroffenen zum Teil auf engstem Raum zusammen. Somit werden wieder mehr positive Testergebnisse für den nächsten Lockdown generiert.

Als Folge der Überschwemmungen werden weltweit viele Menschen nun in größere Städte ziehen, wodurch den abgrundtief bösen Satanisten und Drahtziehern der neuen Weltordnung wesentlich bessere Möglichkeiten der Überwachung zur Verfügung stehen. Zudem ist in den größeren Städten der neue Mobilfunkstandard 5G gut ausgebaut - und somit, kann eine Manipulation der Massen, durch das in den Impfstoffen enthaltene GraphenOxid optimal erfolgen - diese Menschen können dann wie Roboter ferngesteuert werden.

Posted on